Künstliche Intelligenz: Irans Produkte sind mit Entwicklungsländern konkurrenzfähig

Teheran (IRNA) - Der Vizepräsident für wissenschaftliche und technologische Angelegenheiten, Sorena Sattari, erklärte am Samstag, dass iranische Produkte im Bereich der künstlichen Intelligenz mit Entwicklungsländern konkurrenzfähig seien.

„Der Iran hat auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz im Vergleich zu Entwicklungsländern, insbesondere China, bedeutende Erfolge erzielt“, sagte Sattari in einem Interview mit IRNA.

Ihm zufolge müssen viele Unternehmen Infrastruktur und Software für künstliche Intelligenz verwenden.

Er kündigte die Unterstützung der Regierung für Unternehmen an, die auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz tätig sind, und fügte hinzu, dass Hunderte von Menschen in diesen Unternehmen arbeiten.

Der Vizepräsident für wissenschaftliche und technologische Angelegenheiten forderte andere Startups auf, im Bereich der künstlichen Intelligenz tätig zu sein, da das Land, das in den Bereich der künstlichen Intelligenz eintritt, eine sehr gute Zukunft hat.

Es sei darauf hingewiesen, dass während dieser Zeremonie zwei Systeme auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz enthüllt wurden, die für Startups kostenlos verwendet werden können.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 12 =