15.08.2020, 10:51
Journalist ID: 2387
News Code: 83907701
0 Persons
Mousavi: Die aktive iranische Diplomatie besiegte erneut die Vereinigten Staaten

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des Außenministeriums des Iran reagierte auf das historische Scheitern der USA gegen die Islamische Republik und erklärte, dass die aktive Diplomatie des Iran zusammen mit der rechtlichen Stärke des umfassenden gemeinsamen Nuklearaktionsplans (JCPOA) die USA zum x-ten Mal besiegte.

„Während der 75-jährigen Geschichte der Vereinten Nationen war es beispiellos, dass die Vereinigten Staaten so isoliert wurden“, schrieb Mousavi am Samstag auf seinem Twitter-Account.

 Er fügte hinzu, dass die Vereinigten Staaten trotz aller Reisen und Drücke nur die Zusammenarbeit eines kleinen Landes gewinnen könnten.

„Letzte Nacht besiegten die aktive Diplomatie des Iran sowie die rechtliche Stärke des iranischen Atomabkommens erneut die USA im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen“, betonte Mousavi.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Freitag die vorgeschlagene US-Resolution zur Verlängerung des Waffenembargos gegen den Iran ein mit großer Mehrheit abgelehnt. Nur zwei der 15 Mitglieder des Sicherheitsrates stimmten dem Text zu. Elf Staaten enthielten sich. Russland und China hatten angekündigt, mit Nein stimmen zu wollen. Die Vereinigten Staaten erlebten erneut eine diplomatische Niederlage gegen den Iran.

Ergebnisse der Abstimmungen im UN-Sicherheitsrat über die Resolution zur Verlängerung der Sanktionen gegen Iran:

1. USA  Ja-Stimme

2. Russland  Nein-Stimme

3. China  Nein-Stimme

4. Frankreich  Enthaltungen

5. England "

6. Belgien  "

7. Estland  "

8. Deutschland  "    

9. Indonesien  "

10. Nigeria  "

11. Südafrika  "

12. Tunesien  "

13. Vietnam  "

14. St. Vincent  "

15. Die Dominikanische Republik  Ja-Stimme

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
2 + 12 =