03.08.2020, 13:41
Journalist ID: 2387
News Code: 83894949
0 Persons
 WHO-Vertreter lobt die Aktionen des Iran im Kampf gegen Coronavirus

Hamadan (IRNA) - Der Vertreter der Weltgesundheitsorganisation im Iran sagte, dass die meisten Probleme im Bereich der Coronavirus-Kontrolle mit der Lieferung von Schutzausrüstung zusammenhängen, und äußerte sich zufrieden über die Eröffnung der Produktionslinie für Schutzausrüstung in der Stadt Hamadan und die Veröffentlichung von Forschungsartikeln im Bereich des Coronavirus.

Christoph Hamelmann sagte am Montag, diese Organisation plane, Gesundheitsausrüstungen in Länder zu importieren, Diagnosekits herzustellen und medizinische Geräte für die Behandlung des Coronavirus bereitzustellen.

Er erklärte auch, dass die Besuche in einigen Bildungs- und medizinische Zentren im Rahmen des I.C.E.R.P-Plans gemacht wurden.

„Dieser Plan steht im Zusammenhang mit dem Kampf des Iran gegen die Covid 19-Krankheit, bei dem die Weltgesundheitsorganisation die Bereitstellung von Schutzausrüstung mit dem Ziel beauftragt hat, den Standard der Covid 19-Diagnosegeräte zu erhöhen“, fügte er hinzu.

Ihm zufolge stehen viele Ärzte heute im Kampf gegen das Coronavirus an vorderster Front.

Bisher sind 309.437 Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert, und die Zahl der Corona-Todesfälle hat 17.190 erreicht.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 10 =