24.07.2020, 00:19
Journalist ID: 2387
News Code: 83882601
1 Persons
Der Iran fordert den Abzug illegaler ausländischer Streitkräfte aus Syrien

New York (IRNA) - Der iranische Botschafter und Ständige Vertreter bei den Vereinten Nationen betrachtete die einseitigen US-Sanktionen gegen Syrien als eine Schande und erklärte, dass alle ausländischen Streitkräfte, deren Anwesenheit von der syrischen Regierung nicht erlaubt sei, dieses Land verlassen sollten.

Majid Takht-e Ravanchi machte diese Bemerkungen am Donnerstag auf der Tagung des UN-Sicherheitsrates zum Nahen Osten und zur politischen Lösung in Syrien.

Er wies auf die gemeinsame Erklärung der Garantenländer des Astana-Prozesses hin und fügte hinzu, die Erklärung unterstrich das Engagement dieser Länder für ihre Verpflichtungen gegenüber dem Recht auf Souveränität, Unabhängigkeit, Einheit und territoriale Integrität Syriens und ihre Ablehnung illegaler separatistischer Maßnahmen in diesem Land.

„In dieser Erklärung wurde die Verhängung einseitiger Sanktionen gegen Syrien abgelehnt. Diese Erklärung lehnte die Besetzung der Golanhöhen in Syrien ab und verurteilte die diesbezügliche Entscheidung der USA“, betonte er.

„Die Führer der Garantenstaaten des Astana-Prozesses nannten in ihrer Erklärung die israelischen Militärangriffe in Syrien destabilisierend und eine Verletzung seiner Souveränität und territorialen Integrität. Sie bekräftigten ihre Verpflichtung zur Zusammenarbeit bei der Beseitigung aller von den Vereinten Nationen anerkannten terroristischen Gruppen“, sagte Takht-e Ravanchi weiter.

Er erklärte auch, der Iran bekräftige, dass die Souveränität, politische Unabhängigkeit, Einheit und territoriale Integrität Syriens von allen uneingeschränkt respektiert werden sollte.

Ihm zufolge verstößt die israelische Aggression gegen Syrien gegen internationale Gesetze und die UN-Charta.

„Israels Besetzung der besetzten Golanhöhen ist illegal und die illegale Annexion des Jordantals an die besetzten Gebiete durch die USA ist ungültig. Wir verurteilen die unverantwortlichen und illegalen Handlungen, und betonen, dass die Golanhöhen ein Teil des syrischen Territoriums sind und bleiben werden“, stellte er fest.

Folgen Sie uns auf Twitter: @irna_German

Your Comment

You are replying to: .
1 + 4 =