Die Islamische Republik ist eine der Großmächte in der Region

Teheran (IRNA) - Der österreichische Botschafter in Teheran, Stefan Scholz, verwies auf 700-jährige Beziehung zwischen den beiden Ländern und sagte: „Diese Art der Zusammenarbeit wird in anderen Ländern selten gesehen. Österreich war in der Vergangenheit ein starkes Land, aber der Iran kann immer noch als eine der Großmächte in der Region angesehen werden“.

Während eines Treffens an diesem Mittwoch mit dem Präsidenten der Red Crescent Society, Karim Hemmati, lud Scholz die iranische Organisation und das Krisenmanagementkomitee der Gemeinde Teheran ein, an den Workshops internationalen Rettungsteams teilzunehmen, die in europäischen Ländern veranstaltet werden.

„Diese Übungen wurden bisher in Österreich und Dänemark durchgeführt, und unsere europäischen Kollegen waren beeindruckt von den Kenntnissen iranischen Ersthelfer“, sagte er.

Scholz betonte, dass iranische Retter bei der Durchführung der Übungen über zwei wichtige Eigenschaften verfügen: „Erstens verfügen die der iranischen Red Crescent Society angeschlossenen Erste-Hilfe- und Rettungsteams über umfangreiche Erfahrung in der Bereitstellung humanitärer Hilfe bei internationalen Veranstaltungen. Andererseits repräsentieren die iranischen Teams das Land als eines der effizientesten im Bereich der Ersten Hilfe im internationalen Umfeld, was das hohe Potenzial der iranischen Red Crescent Society zeigt“.

Hemmati erklärte auch bei diesem Treffen: „Dank unserer guten Beziehungen mit anderen Ländern haben wir in den letzten Monaten zahlreiche Zuschüsse zur Bekämpfung der Pandemie erhalten“.

Er dankte dem österreichischen Roten Kreuz für seine Hilfe für den iranischen Roten Halbmond während der Überschwemmungen von 2019 und äußerte die Hoffnung, dass diese Hilfe fortgesetzt wird und dass die österreichische Organisation des Roten Kreuzes angesichts der US-Sanktionen einen Beitrag leistet, um die Bedürfnisse von mit Coronavirus infizierten Patienten zu erfüllen, die Beatmungsgeräte benötigen.

9407

Folgen Sie uns auf Twitter: @irna_German

Your Comment

You are replying to: .
4 + 4 =