Die Verlängerung des 20-Jahres-Abkommens mit Russland steht auf der Tagesordnung der Islamischen Republik

Moskau (IRNA) – Der iranische Außenminister Mohamad Javad Zarif betonte am Dienstag, dass die Verlängerung des zwischen dem Iran und Russland unterzeichneten 20-Jahres-Abkommens derzeit auf der Tagesordung des iranischen diplomatischen Apparats stehe.

Bei seiner Ankunft in Moskau äußerte sich der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif auf eine Frage eines IRNA-Korrespondenten zum Ende eines 20-jährigen umfassenden Kooperationsabkommens zwischen dem Iran und Russland im März 2021.

Zarif bezeichnete die Beziehungen zwischen Teheran und Moskau als "strategisch" und bestand darauf, dass angesichts der gegenwärtigen Geschwindigkeit regionaler und internationaler Prozesse die Notwendigkeit, Kontakte zwischen dem Iran und Russland aufrechtzuerhalten, täglich zunimmt.

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif ist heute an der Spitze einer hochrangigen Delegation in Moskau eingetroffen.

Folgen Sie uns auf Twitter: @irna_German

Your Comment

You are replying to: .
3 + 2 =