Irans Warenexporte werden in diesem Jahr 41 Milliarden US-Dollar erreichen

Teheran (IRNA) - Der Leiter des Ministeriums für Industrie, Bergbau und Handel betonte, dass 60% der iranischen Nicht-Erdölprodukten in die 15 Nachbarländer exportiert werden. Er stellte fest, dass trotz der bestehenden Probleme, die durch die Ausweitung von Covid-19 und die ungerechten Sanktionen verursacht wurden, die Islamische Republik Iran zuversichtlich ist, dass die Exporte im laufenden persischen Jahr, das am 20. März 2021 endet, 41 Milliarden US-Dollar erreichen werden.

In seiner Rede an diesem Sonntag vor dem Parlament betonte Hosein Modarres Khiabani, dass 13.000 Projekte im Land fast abgeschlossen sind (60% entwickelt) und 4.000 bereits zu 80% abgeschlossen sind.

Er fügte hinzu, dass nach dem Start der Kampagne „Produktion und Aufrechterhaltung der Hoffnung“ wöchentlich rund 200 Projekte durchgeführt werden.

Mit der Durchführung dieser Projekte im Wert von 170 Milliarden Tomans werden 550.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, 50.000 direkte und 500.000 indirekte, betonte er.

Andererseits betonte er, dass 80% der Handelsgrenzen bereits wieder geöffnet und die Grenzmärkte des Landes zu 75% aktiviert worden sind, wodurch die Aktivitäten wie vor der Krise praktisch wieder aufgenommen worden sind.

9407
 

Your Comment

You are replying to: .
1 + 13 =