Zarif kritisiert die Nichteinhaltung der JCPOA-Verpflichtungen durch Europa

Teheran (IRNA) - Der iranische Außenminister verwies in einem Brief an den Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, erneut auf die Verstöße der europäischen Länder gegen Artikel 36 des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans (JCPOA).

Der Sprecher des Außenministeriums Seyyed Abbas Mousavi teilte am Freitag mit, nach der unverantwortlichen und illegalen Maßnahme der drei europäischen Staaten (Deutschland, Großbritannien und Frankreich), einen Resolutionsentwurf beim Gouverneursrat der Internationalen Atomenergieorganisation einzuleiten, und nach der Fortsetzung der Nichteinhaltung der internationalen Verpflichtungen aus dem JCPOA sandte Mohammad Javad Zarif gestern einen Brief an Herrn Borrell, den Koordinator des Atomabkommens, und verwies erneut auf die Nichteinhaltung des Artikel 36 von JCPOA.

In dem Schreiben des Ministers wurde gewarnt, dass jede Einmischung in die derzeitige Zusammenarbeit zwischen dem Iran und der IAEA gegen die Bestimmungen der JCPOA verstoßen und sich negativ auf die bestehende Zusammenarbeit im Rahmen des Schutzabkommens auswirken könnte, sagte der Sprecher.

Mousavi bekräftigte außerdem die Notwendigkeit, dass alle Parteien die Bestimmungen des JCPOA vollständig beibehalten und umsetzen, und insbesondere, dass der Iran die wirtschaftlichen Auswirkungen des im Abkommen vorgesehenen Systems zur Aufhebung von Sanktionen in vollem Umfang nutzen kann.

Der Diplomat forderte die drei europäischen Länder nachdrücklich auf, den Weg für die Aufrechterhaltung des Abkommens zu ebnen, anstatt dem maximalen Druck der US-Politik zu folgen.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 1 =