Iran erhält 2 Millionen Lieferungen von Medikamenten zur Behandlung des Coronavirus

Kerman (IRNA) – Der Präsident der Iranischen Halbmondgesellschaft erklärte, dass diese Gesellschaft mehr als zwei Millionen Lieferungen von Medikamenten Tamiflu und Kaletra, die für die Behandlung des Virus unerlässlich seien, importiert habe.

Karim Hemmati sagte gegenüber Reportern, dass die Islamische Republik Iran derzeit nicht unter einem Mangel an Medikamenten leide, und betonte, dass der Iran trotz der Tatsache, dass viele Länder auf der ganzen Welt aus Angst vor Sanktionen vermieden hätten, sie zu versenden, alle notwendigen Drogen auf verschiedene Weise erhalten habe.

Er versicherte abschließend, dass die Regierung trotz der finanziellen Probleme, die durch die verhängten Sanktionen verursacht wurden, Anstrengungen unternommen habe, um alle Bedürfnisse der Iranischen Halbmondgesellschaft zu decken.

Your Comment

You are replying to: .
6 + 0 =