Die Anti-Iran-Resolution des IAEA-Gouverneursrates zeigte erneut die feindliche und unzuverlässige Natur der Vereinigten Staaten und Europas

Teheran (IRNA) – Der iranische Parlamentspräsident erklärte: „Die letzten 17 Jahre haben gezeigt, dass der Iran im Rahmen internationaler Vorschriften und nationaler Interessen immer mit der IAEO zusammengearbeitet hat, aber oft nur mehr Feindseligkeiten und Erpressung erhalten hat.“

Mohammad Bagher Ghalibaf sagte am Sonntag während der öffentlichen Sitzung der islamischen beratenden Versammlung, die Anti-Iran-Resolution des IAEA-Gouverneursrates habe erneut die feindliche und unzuverlässige Natur der Vereinigten Staaten und Europas gezeigt.

Er betonte, dass die iranische Nation den Weg des aktiven Widerstands gewählt habe und fügte hinzu: „Dies ist eine entscheidende Forderung der Nation und Behörden und in den kommenden Monaten wird es keinen anderen Weg geben.“

In Bezug auf die Anti-Iran-Resolution des IAEA-Gouverneursrates fuhr Ghalibaf fort: „Die ganze Welt sah, dass trotz aller Pläne kein globaler Konsens gegen den Iran erzielt wurde und einige Großmächte und viele andere Länder eindeutig mit dieser Resolution einverstanden sind.“

„Die Vereinigten Staaten und das zionistische Regime können keines ihrer regionalen und internationalen Ziele erreichen“, betonte er.

Ghalibaf sagte weiter: „Natürlich sind wir nicht gegen Diplomatie und Verhandlungen, aber wir glauben, dass Verhandlungen mit den Vereinigten Staaten absolut schädlich und verboten sind. Die Verhandlungen mit europäischen Ländern müssen mit maximalem Misstrauen geführt werden.“

Your Comment

You are replying to: .
7 + 6 =