19.06.2020, 18:56
Journalist ID: 2397
News Code: 83826525
1 Persons
China: Resolution des IAEA-Gouverneursrates gefährdet die Umsetzung des Atomabkommens

Teheran (IRNA) - Chinas Vertretung bei den Vereinten Nationen gab am Freitag eine Erklärung ab, in der er die Zustimmung zu der ausgearbeiteten Entschließung der Europäischen Troika gegen die Islamische Republik zutiefst bedauerte und warnte, dass dies die ordnungsgemäße Umsetzung des Atomabkommens (offiziell bekannt als JCPOA) gefährden würde.

„China bedauert zutiefst die Annahme der IAEA-Resolution zur Umsetzung der Schutzmaßnahmen und warnt vor den enormen Auswirkungen dieser Maßnahme in JCPOA-Perspektive“, schrieb der chinesische Diplomat auf Twitter.

In einer Rede am Donnerstag betonte der chinesische Botschafter und ständige Vertreter bei internationalen Organisationen in Wien, dass die USA hauptverantwortlich für die Eskalation der Spannungen im Fall JCPOA seien, aus dem sie sich am 8. Mai 2018 zurückzogen.

Trotz der frontalen Opposition aus Russland und China wurde die von der Europäischen Troika (Deutschland, Frankreich und England) ausgearbeiteten Entschließung am Freitag verabschiedet. Es zielt darauf ab, die Kontrolle von verdächtigen Atom-Standorten zu erlauben.

9407

Your Comment

You are replying to: .
8 + 8 =