19.06.2020, 12:16
Journalist ID: 2397
News Code: 83826275
1 Persons
Zarif warnt IAEA vor einer Resolution gegen den Iran

Teheran (IRNA) - Der Iran hat die Internationale Atomenergieorganisation vor jeglichen Bemühungen um aufdringliche Inspektionen von zwei Nuklearstandorten im Land gewarnt und erklärt, dass die Annahme einer neuen Resolution jede mögliche akzeptable Lösung in der Zukunft ruinieren würde.

Nach der Vorlage eines Entwurfs Frankreichs, Großbritanniens und Deutschlands beim IAEA-Gouverneursrat, in dem der Iran aufgefordert wurde, den Zugang zu den Standorten zu ermöglichen, warnte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif, dass das Drängen auf aufdringliche Inspektionen die Möglichkeit einer akzeptablen Lösung ruinieren würde.

„IAEA-Gouverneursrat sollte JCPOA-Feinden nicht erlauben, die höchsten Interessen des Iran zu gefährden. E3 sollte kein Mitschuldiger sein, nachdem die eigenen JCPOA-Verpflichtungen nicht erfüllt wurden“, twitterte Zarif am späten Donnerstag.

„Wir haben nichts zu verbergen. In den letzten 5 Jahren gab es im Iran mehr Inspektionen als in der Geschichte der IAEA. Eine angenehme Lösung ist möglich, aber die Resolution [gegen den Iran] wird sie ruinieren“, fügte er hinzu.

Bloomberg berichtete am Montag, dass das Dokument die Islamische Republik nachdrücklich auffordert, „uneingeschränkt mit der IAEA zusammenzuarbeiten“ und „ernsthafte Besorgnis darüber zum Ausdruck bringt, dass der Iran seit über vier Monaten den Zugang zur Agentur im Rahmen des Zusatzprotokolls verweigert“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 8 =