Iran: Es ist widerlich, die saudische Koalition von der schwarzen Liste der Kinderrechtsverletzer zu streichen

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums kritisierte die Doppelmoral der Vereinten Nationen und stellte fest, dass es wirklich schmachvoll ist, die saudische Koalition von der schwarzen Liste der Kinderrechtsverletzer zu streichen.

Seyyed Abbas Mousavi erklärte in Reaktion auf die Entscheidung der UNO, die saudische Koalition von der Liste der Verstöße gegen die Kinderrechte zu streichen: „Der UN-Generalsekretär hat beschlossen, die saudische Koalition von der Liste der Kindermörder zu streichen, als internationale Organisationen anprangerten, dass zahlreiche jemenitische Kinder und Erwachsene infolge der Bombenanschläge auf einen Studentenbus, Luftanschläge auf Häuser, Schulen und Krankenhäuser ihr Leben verloren haben“.

Der iranische Diplomat fügte hinzu, solche Maßnahmen der Vereinten Nationen seien nicht beispiellos, da der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen Saudi-Arabien im Jahr 2015 von derselben schwarzen Liste der Kinderrechtsverletzer gestrichen hatte und argumentierte, Saudi-Arabien habe damit gedroht, UN-Budget zu kürzen.

„Leider versuchen einige Mitglieder der Vereinten Nationen, die Verbrechen dieses Landes [Saudi-Arabiens] gegen jemenitische Kinder und Frauen mit saudischen Dollars zu heiligen, während das Büro der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten angekündigt hat, dass alle 10 Minuten ein jemenitisches Kind in Folgen des Krieges und der Blockade, die die von Saudi-Arabien geführte Koalition dem Jemen auferlegt hat, stirbt“, betonte er.

Der iranische Sprecher verurteilte ferner die „schockierende und widerliche“ Logik hinter der Entscheidung, Saudi-Arabien von der schwarzen Liste der Verstöße gegen die Kinderrechte in bewaffneten Konflikten zu streichen, da die von Saudi-Arabien geführte Koalition für den Tod oder die Verletzung von „nur 222 Kindern“ im Jahr 2019 verantwortlich war.

9407

Your Comment

You are replying to: .
captcha