07.06.2020, 14:01
Journalist ID: 2397
News Code: 83813249
1 Persons
Irans Petrochemieindustrie stockt ihre Kapazitäten auf

Teheran (IRNA) – Dank umfangreicher Investitionen und neuer Projekte dürfte die iranische Petrochemieindustrie künftig weiter wachsen werden.

Iranian Investment Petrochemical Group kündigte die Umsetzung von vier Projekten im Petrochemiebereich mit einer Investition in Höhe von 103 Millionen US-Dollar im Land an. Mit der Durchfhrung dieser vier Projekte werden die Produktionskapazitäten des Iran um 107.000 Tonnen erweitert.

Diese vier Megaprojekte umfassen die Produktion von Methylamin in Songhor (40 Millionen Dollar), den Produktionsplan für Ätznatron in Mahshahr (10 Millionen Dollar), die Produktion von Melaminkristallen in Lordegan (41.5 Millionen Dollar) und Produktionsprojekt für Polyaluminiumchlorid in Urmia (11 Millionen Dollar).

Der Generaldirektor der iranischen Organisation verkündete am Sonntag, dass diese Projekte in den weniger entwickelten Regionen des Landes durchgeführt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen führen werden.

Rasoul Ashrafzade erklärte, dass der Zweck der Umsetzung dieser Projekte darin bestehe, die Wertschöpfungskette zu vervollständigen, und fügte hinzu: „Die Ausführung dieser Projekte wird den Verkauf von Rohstoffen verhindern und zur Entwicklung komplementärer Anwenderbranche führen“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 17 =