„Es liegt an Trump, die dumme Wette, die seine Berater abgeschlossen haben, zu korrigieren“

Teheran (IRNA) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif kritisierte in einem Tweet die unbegründeten Behauptungen von US-Präsident Donald Trump über das Atomabkommen von 2015 und betonte, es liege an Washington zu entscheiden, wann es die „dumme Wette“, die dessen Berater abgeschlossen haben, korrigieren wolle.

Nach der Freilassung eines US-Bürgers, Michael White, aus dem Iran, und der Freilassung des iranischen Staatsbürgers Dr. Majid Taheri schrieb Trump auf Twitter: „Danke an Iran“. Er fügte hinzu, die Freilassung zeige, dass ein „Deal“ zwischen Washington und Teheran „möglich“ sei.

Später am Tag veröffentlichte Zarif einen Screenshot von Trumps Tweet und sagte: „Wir hatten trotz der Bemühungen Ihrer Untergebenen eine Vereinbarung erreicht, Donald Trump“.

Er bemerkte weiter: „Und wir hatten einen Deal, als Sie ins Amt kamen. Der Iran und andere JCPOA-Teilnehmer haben den [Verhandlungs-]Tisch nie verlassen. Ihre Berater - die meisten sind inzwischen entlassen - haben eine dumme Wette abgeschlossen. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, wann Sie es korrigieren möchten“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 10 =