Rede von Ayatollah Khamenei anlässlich des Al-Quds-Tages

Teheran (IRNA) - Der Oberste Führer der iranischen Revolution hält anlässlich des Al-Quds-Tages eine wichtige Rede vor der muslimischen Welt.

Die Rede des Revolutionsführers wird live von Radio- und Fernsehsendern des Landes übertragen.

Aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus und der Beschränkungen für Massenversammlungen wird die Solidarität mit dem unterdrückten palästinensischen Volk in diesem Jahr unterschiedlicher als früheren Jahren gefeiert.

1979 stellte der verstorbene Gründer der Islamischen Republik Iran, Imam Khomeini, fest, dass der letzte Freitag des Ramadan an den Al-Quds-Tag erinnern wird. Er forderte die Bildung einer einheitlichen und festen muslimischen Front, um die Rechte der Unterdrückten zu kristallisieren und gegen die Unterdrücker und ihre Politik bis zum Zusammenbruch des Kolonialismus und der Tyrannei zu kämpfen, um Sicherheit und Frieden in der Welt wiederherzustellen.

Der diesjährige Al-Quds-Tag wird mit der wichtigen und historischen Rede des Obersten Führers der Islamischen Revolution im Iran, Ayatollah Seyed Ali Khamenei, gipfeln, die um 12:00 Uhr Ortszeit live übertragen wird.

9407

Dossier

Your Comment

You are replying to: .
6 + 1 =