17.05.2020, 16:11
Journalist ID: 2387
News Code: 83790728
0 Persons
Iran plant, 10 Milliarden Euro Waren im Kalenderjahr 99 zu produzieren

Teheran (IRNA) - Die Entwicklungspolitik der nationalen Produktion trotz der grausamen Sanktionen des Feindes gegen den Iran ist eine Chance für die iranischen Produzenten, und in diesem Zusammenhang hat das Industrieministerium beschlossen, ein für dieses iranische Kalenderjahr festgelegtes wirtschaftliches Ziel zu verfolgen, nämlich eine nationale Produktion von Waren und Ausrüstungen, deren Wert auf mehr als 10 Mrd. Euro geschätzt wurde.

Zuvor wurde bekannt gegeben, dass ein Kooperationsabkommen mit dem Vizepräsidenten für Wissenschaft und Technologie, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie dem Fonds für Innovation und Wohlstand unterzeichnet wurde, die finanziellen Bedürfnisse von Industrieeinheiten zu erfüllen.

Nach dem für dieses iranische Kalenderjahr (März 2020 - März 2021) aufgestellten Plan steht dieses Programm auf der Tagesordnung mit der Priorität, 3,2 Milliarden Euro einzusparen.

Mit der Umsetzung von Projekten im Zusammenhang mit diesem Programm wird erwartet, dass im Land mehr als 10 Milliarden Euro lokal produzierter Waren und Ausrüstungen produziert werden.

Hossein Modarres Khiabani, Leiter des iranischen Ministeriums für Industrie, Bergbau und Handel, ging auf die Tatsache ein, dass bisher die Importe von 1.600 ausländischen Waren, die im Inland hergestellt werden können, verhindert wurden.

Er betonte weiter: „In der gegenwärtigen sensiblen Situation ist es klar, dass die Waren, die lokale Versionen haben und ein Teil von Luxusgütern sind und nicht notwendig sind, überhaupt nicht importiert werden dürfen."

Er stellte fest: "Die Lager, in denen die Waren gelagert werden, sind voll und es gibt kein Problem, die Bedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen.“

Your Comment

You are replying to: .
6 + 7 =