Oberster Führer der Islamischen Revolution wird anlässlich des Al-Quds-Tages eine Rede halten

Teheran (IRNA) - Der Oberste Führer der Islamischen Republik Iran, Ayatollah Khamenei, wird am Freitag dieser Woche (am 22. Mai) anlässlich des internationalen Al-Quds-Tages eine Rede halten.

Nosratollah Lotfi, der Vizepräsident des Islamischen Propagandarats, erklärte am Sonntag, die Rede des obersten Führers der Islamischen Revolution werde um 12.00 Uhr Ortszeit (9:30 Lokalzeit in Deutschland) auf allen TV- und Radiosendern des Landes übertragen.

Ihm zufolge wird in diesem Jahr aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus kein Programm anlässlich des Al-Quds-Tages im Land abgehalten.

Der Al-Quds-Tag, so der arabische Name für Jerusalem, wurde am 8. Juni 1979 vom iranischen Revolutionsführer Ayatollah Khomeini ausgerufen.

Jedes Jahr gehen Tausende Muslime, Christen, Juden, Menschenrechtsgruppen, antizionistische Organisationen in Europa auf die Straße und unterstützen die legitimen Rechte des muslimischen palästinensischen Volkes.

  

Your Comment

You are replying to: .
9 + 9 =