Irakischer Abgeordneter: Al-Quds-Tag-Demonstration garantiert legitime Rechte der Palästinenser

Bagdad (IRNA) - Ein Mitglied des Rechtsausschusses des irakischen Parlaments nannte den Marsch zum weltweitigen Al-Quds-Tag, der jedes Jahr am letzten Freitag des heiligen Monats Ramadan stattfindet, eine Garantie für die Wiederherstellung der legitimen Rechte der Palästinenser.

Hussein Al-Asadi erklärte am Donnerstag in einem Exklusivinterview mit IRNA, die Demonstrationen zum Al-Quds-Tag seien eines der wichtigsten Mittel des Drucks auf den gesetzgebenden Versammlungen, insbesondere in den europäischen Ländern, sowie auf den internationalen Gremien wie der internationale Gerichtshof.

Er bezeichnete die europäischen Länder und USA als die wichtigsten Länder in palästinensischen Angelegenheiten und fügte hinzu, dass ein Marsch zur Verteidigung der Rechte des palästinensischen Volkes am internationalen Al-Quds-Tag und in verschiedenen Fällen Entscheidungszentren in solchen Ländern beeinträchtigen könnte.

Ihm zufolge haben diese Proteste und öffentlichen Forderungen möglicherweise keinen Einfluss auf Länder mit diktatorischen Regimen, aber in demokratischen Ländern, insbesondere in Europa, stehen ihre gesetzgebenden Versammlungen unter dem Druck, die Entscheidungen über die Erreichung der legitimen Rechte des palästinensischen Volkes zu treffen.

"Wir haben gesehen, dass einige europäische Länder aufgrund des Drucks solcher Demonstrationen und Kundgebungen die Entscheidungen über eine Reihe zionistischer Beamter getroffen haben und ihnen nicht erlaubt haben, wegen Kriegsverbrechen gegen Palästinenser in ihre Länder zu gehen", stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 7 =