„Al-Quds-Tag ist eine Gelegenheit, Unterdrückten der Welt zu unterstützen“

Shahr-e Kord (IRNA) - Imam des Freitagsgebets in Shahr-e Kord, Provinz Tschaharmahal und Bachtiari, betonte die Bedeutung des Al-Quds-Tages, und sagte, der dieser Tag sei eine günstige Gelegenheit, um alle Unterdrückten der Welt zu unterstützen.

Hojjatol Eslam Mohammad Ali Nekounam teilte mit, dass wegen der Ausbreitung des tödlichen Coronavirus die diesjährige Kundgebung anlässlich des Al-Quds-Tages von der der Vorjahre unterscheiden werde.

„In der Vergangenheit haben alle ihre Unterstützung für die Unterdrückten und Vergeltungsmaßnahmen bei Demonstrationen zum Ausdruck gebracht, aber dieses Jahr werden wir auf andere Weise an diesem großen Dschihad teilnehmen“, fügte er hinzu.

„Die muslimische Nation wird niemals und unter keinen Umständen schweigen, sondern sich den Grausamkeiten der Besatzer Palästinas und Al-Quds widersetzen“, fügte er hinzu und erinnerte daran, dass Schweigen gleichbedeutend mit der Legitimität der Gräueltaten des zionistischen Regimes und der Besatzung Palästinas ist.

Der von Imam Chamenei berufene Vertreter zur Leitung des Freitagsgebets in Shahr-e Kord ruft alle Muslime auf der ganzen Welt auf, am letzten Freitag des heiligen Monats Ramadan an diesem großen Dschihad teilzunehmen, um behindern, damit al-Quds und Palästina in die Hände der Feinde fallen.

„Die islamische Welt wird einstimmig gegen die Feinde Widerstand leisten“, betonte Hojjatol Eslam Nekounam abschließend.

907

Your Comment

You are replying to: .
3 + 5 =