16.05.2020, 15:29
Journalist ID: 2397
News Code: 83789335
0 Persons
Im Kampf gegen Terrorismus werden Iran, Russland und Syrien eng zusammenarbeiten

Teheran (IRNA) – Der höhere stellvertretende Außenminister für besondere politische Angelegenheiten traf sich am Samstag mit dem Botschafter der Arabischen Republik Syrien in Teheran, um die neuesten Entwicklungen in diesem arabischen Land und die Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu erörtern.

Ali Asgar Khaji betonte bei diesem Treffen die entscheidende Unterstützung der Islamischen Republik Iran für Syrien im Kampf gegen Terrorismus. „Russland, Syrien und der Iran werden weiterhin strategisch zusammenarbeiten, um das böse Phänomen des Terrorismus zu bekämpfen. Die laufenden Konsultationen zwischen den drei Ländern, um eine politische Lösung für Syrien-Krise zu finden, werden weiterhin fortgesetzt.“

Er legte großen Wert auf die Fortsetzung der Aktivitäten und gemeinsamen Kooperationen zwischen Iran, Russland und der Türkei im Rahmen des Astana-Prozesses.

Der iranische Diplomat verwies auf die einseitigen Sanktionen der USA gegen die syrische Nation in den schwierigen Corona-Zeiten und während der Krise in diesem Land und unterstrich die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft für das syrische Volk, die nationale Souveränität und territoriale Integrität dieses Landes im Rahmen der internationalen Regeln und des Kampfes gegen Terrorismus.

In Bezug auf die strategischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern betonte der syrische Botschafter, wie wichtig es sei, die Konsultationen zwischen den beiden Ländern auf bilateraler und regionaler Ebene fortzusetzen.

Your Comment

You are replying to: .
7 + 1 =