Vorsitzender des Stadtrates von Teheran fordert Zusammenarbeit bei Aufhebung der Sanktionen gegen Iran

Teheran (IRNA) - In einem Brief an seine Amtskollegen in 25 Ländern der Welt forderte der Vorsitzende des Stadtrates von Teheran dazu auf, ihre „rechtliche Macht und Kapazität“ in Verhandlungen mit dem Parlament und der nationalen Regierung einzusetzen und die gesetzlichen Rechte der iranischen Bürger zu verteidigen.

Mohsen Hashemi schickte seinen Brief an Vorsitzenden des Stadtrates in 25 Ländern der Welt, darunter Paris, London, Brüssel, Wien, Amsterdam, Seoul usw.

Er betonte, wenn die zur Bekämpfung des Coronavirus erforderlichen Ausrüstungen wegen Sanktionen nicht importiert werden können, kann dies dazu führen, dass den iranischen Bürgern der Zugang zu ihren Gesundheitsrechten weitgehend entzogen wird.

„Die einseitigen Sanktionen gegen die iranische Regierung haben dem iranischen Volk die Möglichkeit genommen, im Kampf gegen das Virus mit der internationalen Gemeinschaft angemessen zusammenzuarbeiten. In der Praxis haben die Sanktionen die Beziehungen unterbrochen und dem Iran unmöglich gemacht, internationale Zusammenarbeit zu nutzen“, heißt es in dem Brief.

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 3 =