Ferdowsi, ein persischer Dichter mit weltweiter Bekanntheit

Mashhad (IRNA) – Heute (25. Ordibehesht) ist der nationale Gedenktag des persischen Dichters Abu l-Qasim Mansur b. Hasan Firdusi mit dem Beinahmen Ferdowsi, der im Jahr 940 oder 941 in Tus geboren wurde.

Ferdowsi konnte mit seinem Meisterwerk „Shahnameh“ (Buch der Könige) einen wichtigen Schritt zur Erhaltung der persischen Kultur und Literatur tun. Der Autor des epischen Gedichts widmete sein Leben der persischen Sprache und bemühte sich, ewiges Werk zu schaffen.

Ferdowsi stammt aus einem Dorf namend Pazh im Bezirk Tus, der Provinz Nord-Khorasan im Nordosten des Iran. Er wurde im Jahr 1020 in seiner Heimat gestorben.

Der weltbekannte iranische Dichter und große Epiker, der in einer dehghanischen Familie geboren wurde, hat einen großen Teil seines Lebens dem Schreiben des Werks namens Schahname gewidmet, das in drei aufeinanderfolgenden Phasen in den vielen Sprachen übersetzt wurde.

Dieses Buch besteht aus drei Epochen. Der erste Teil beinhaltet das Mythische bzw. Spirituelle, der zweite das Epische und der dritte das Historische.

Die Zahl der von Ferdowsi für das Meisterwerk des Dichters „Schahnahme“ verfassten Verse wird auf 60.000 angegeben. Ferdowsi brauchte dreiunddreißig Jahre, um sein Epos zu vollenden. Der bekannte deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe hat den persischen Dichter inspiriert.

Ferdowsis Grab befindet sich in der Nähe der Stadt Mashhad und beherbergt jährlich eine große Anzahl in- und ausländischer Touristen sowie diejenigen, die sich für alte Kultur und Geschichte interessieren.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 7 =