13.05.2020, 14:56
Journalist ID: 2387
News Code: 83786576
1 Persons
Iran und Malaysia sind bereit, die wirtschaftlichen Zusammenarbeiten auszubauen

Teheran (IRNA) - Der Präsident der Islamischen Republik Iran und der Premierminister von Malaysia betonten ihre Bereitschaft, die Beziehungen zwischen Teheran und Kuala Lumpur in allen Bereichen, insbesondere im wirtschaftlichen Bereich, weiter auszubauen.

Hassan Rohani und Muhyiddin Yassin betonten bei einem Telefongespräch die Bedeutung der Beschleunigung der Umsetzung der Exekutivabkommen der beiden Länder in den Bereichen Handel und Finanzen in den letzten Jahren, insbesondere während der Amtszeit des ehemaligen Premierministers, und erklärten weiter, dass sie keine Mühe scheuen werden, die seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit zu vertiefen.

Sie bekräftigten auch die Notwendigkeit, das iranische Atomabkommen aufrechterzuerhalten, und bezeichneten weiter die illegalen Sanktionen gegen den Iran, insbesondere in den gegenwärtigen Situationen, als eine Verletzung der Menschenrechte.

Die beiden Seiten nannten den Ausbruch des Coronavirus auch als globale Herausforderung, und sagten weiter, dass die islamischen Länder ihre gemeinsamen Fähigkeiten nutzen, um sich gegenseitig bei der Bekämpfung des Virus zu unterstützen.

Beide Seiten kündigten ihre Bereitschaft an, die Erfahrungen beider Länder zu nutzen, um die Krankheit zu bekämpfen und zusammenzuarbeiten, um notwendige medizinische Ausrüstungen bereitzustellen.

Der Präsident der Islamischen Republik Iran lud auch den Premierminister von Malaysia ein, den Iran zur richtigen Zeit zu besuchen.

   

Your Comment

You are replying to: .
5 + 1 =