13.05.2020, 10:20
Journalist ID: 2387
News Code: 83785991
0 Persons
UNICEF schickt Verbände für Kinder mit Epidermolysis bullosa in den Iran

Teheran (IRNA) - Mit finanzieller Unterstützung der Bundesregierung konnte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) Verbände für iranische Kinder mit Epidermolysis Bullosa (EB) vorbereiten und versenden.

Die Maßnahme wurde auf Ersuchen des Ministeriums für Gesundheit und medizinische Ausbildung des Iran ergriffen.

Die vom schwedischen Pharmaunternehmen Mölnlycke hergestellten Verbände wurden in Zusammenarbeit mit dem Global Procurement Center des Fonds in Kopenhagen hergestellt und in den Iran verschifft.

Die Lieferung von Verbänden mit einem Gewicht von 8,5 Tonnen wird an das Ministerium für Gesundheit und medizinische Ausbildung zur Verteilung an das Unterstützungszentrum "EB-Haus" und an Familien mit Kindern, die an dieser Krankheit leiden, in verschiedenen iranischen Provinzen geliefert.

Die Dystrophe Epidermolysis bullosa (DEB), eine Form der erblichen Epidermolysis bullosa (EB), ist gekennzeichnet durch Brüchigkeit der Haut und der Schleimhäute. Die Symptome treten in der Regel schon bei Geburt auf. Ursache der DEB sind Mutationen im COL7A1.

EB ist eine Gruppe genetisch und klinisch heterogener Krankheiten, die durch die Bildung von Blasen und Erosionen auf Haut und Schleimhäuten, Hautanfälligkeit und Empfindlichkeit gegenüber leichten mechanischen Verletzungen gekennzeichnet sind.

Your Comment

You are replying to: .
9 + 0 =