Iran ist bereit, die Mineralexplorationsaktivitäten in den Regionländern durchzuführen

Teheran (IRNA) – Der Stellvertreter der Organisation für geologische Untersuchung und Mineralexploration des Iran hat die Bereitschaft dieser Organisation für die Durchführung der Mineralexplorationsaktivitäten in den Regionländern angekündigt.

Diese Organisation gab zuvor bekannt, dass bereits Explorationsaktivitäten in Zentralasien in Tadschikistan, in Afrika in den Sudan und Niger sowie in Lateinamerika in Bolivien, Venezuela und Ecuador durchgeführt haben.

"Heute sind eine Bergbautätigkeit und das Wissen über Bodenschätze einer der Faktoren, die den Iran von den Erfahrungen anderer Länder profitieren können", sagte Mohammad Bagher Dari am Sonntag in einem Interview mit IRNA. In dieser Hinsicht werden die Länder wie Australien, Kanada und Südafrika berücksichtigt.

Laut den Statistiken gibt es im Land etwa 60 Milliarden Tonnen Mineralreserven. Jährlich werden durchschnittlich 400 Millionen Tonnen Mineralien im Land gefördert.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 1 =