06.05.2020, 22:35
Journalist ID: 2397
News Code: 83778668
0 Persons
Iran weist Gerüchte über illegale afghanische Migranten zurück

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums weist die Gerüchte über illegale afghanische Migranten zurück. Zuvor hatten einige Medienkanäle einen Videoclip veröffentlicht, in dem zu sehen war, dass eine Reihe von afghanischen Einwanderer von iranischen Sicherheitskräften festgenommen, gefoltert und dann in Harirud River geworfen wurden.

„Wie bereits von verschiedenen iranischen Beamten festgestellt, weisen wir Berichte entschieden zurück, wonach einige afghanische Staatsangehörige von iranischen Grenzschutzbeamten gezwungen wurden, durch Überqueren des Harirud in ihr Land zurückzukehren“, sagte Abbas Mousavi am Mittwoch.

Er wies darauf hin, dass das iranische Außenministerium trotz der Irrelevanz des Themas für den Iran und auf Ersuchen afghanischer Beamter einen offiziellen Brief an die Botschaft der Islamischen Republik Afghanistan in Teheran geschickt habe und die Bereitschaft des Iran zum Ausdruck gebracht habe, mit Afghanistan zusammenzuarbeiten, um die Vorwürfe zu untersuchen.

„Die Islamische Republik Iran betrachtet ihre Grenzen zu Afghanistan als Grenzen des Friedens und der Freundschaft und versucht, auf der Grundlage gegenseitigen Respekts freundschaftliche Beziehungen zur Islamischen Republik Afghanistan aufrechtzuerhalten“, fügte er hinzu.

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 8 =