UN-Vertreter: Iran führt die Liste der Länder an, die 2019 IAEA-Inspektionen angenommen haben

London (IRNA) - Der Botschafter und ständige Vertreter des Iran bei internationalen Organisationen in Wien gab bekannt, dass 21 Prozent der von der Internationalen Atomenergiebehörde im Jahr 2019 durchgeführten Gesamtinspektionen den Iran betreffen, sowie mehr als 90 Prozent der Inspektionen in den 62 Mitgliedstaaten.

„Der Iran gehört zu den 62 Ländern, die das Zusatzprotokoll und das umfassende Schutzabkommen umsetzen“, sagte Kazem Garibabadi.

„Laut dem IAEA-Bericht von 2019 wurden von 466 Inspektionen dieser Organisation unter Gruppenmitgliedstaaten 432 Inspektionen im Iran durchgeführt, was 92% der Inspektionen dieser Gruppe und 20% der Gesamtzahl der Inspektionen auf der ganzen Welt entspricht“, sagte er.

„Darüber hinaus betonte er, dass von den 45 zusätzlichen Zugriffen, die 2019 in der Gruppe von 62 Ländern vorgenommen wurden, 33 im Iran stattfanden, d. h. 73% der Zugriffe dieser Gruppe und 24% der gesamten Zugriffe weltweit“, fügte er hinzu.

In einer Erklärung verwies Gharibabadi auf die Transparenz des Iran in seinem friedlichen Atomprogramm und darauf, dass die Internationale Atomenergiebehörde eine große Anzahl von Inspektionen im Iran durchgeführt habe. „Angesichts der unangemessenen Umstände des Atomabkommens und des Versäumnisses der europäischen Seite, ihren Verpflichtungen nachzukommen, und der Pläne der USA, ihre anderen destruktiven Aktionen im Sicherheitsrat und außerhalb des Sicherheitsrates einseitig fortzusetzen, ist die Zusammenarbeit nicht die einzige Option des Iran.“

Your Comment

You are replying to: .
9 + 0 =