03.05.2020, 20:20
Journalist ID: 2397
News Code: 83774421
0 Persons
Der Boom an der Teheraner Börse in Coronazeiten

Teheran (IRNA) – Obwohl der Coronavirus die Weltbörsen in die Tiefe stürzen lässt, stellte aber Aktienhandel an der iranischen Börse einen neuen Rekord in der Geschichte des Landes.

Der Teheraner Börsenindex legte am Sonntag um knapp 4,30 Prozent zu und lag bei Handelsschluss bei rund 956.816 Punkten.

Die Teheraner Börse ist nach wie vor ein bevorzugtes alternatives Anlageziel für Iraner als die Immobilien-, Gold- und Devisenmärkte.

Derzeit gibt es vier große Börsen im Iran, die unter der Schirmhaft von der Securities and Exchnage Organization arbeiten:

1. Teheraner Börse, an der Aktien von Unternehmen und andere Wertpapiere gehandelt werden

2. FARA Bourse (IFB) – ein Markt für Transaktionen mit geringer Kapitalisierung in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten

3. Die iranische Warenbörse, an der alle Arten von Waren gehandelt werden, wie z. B. petrochemische Produkte, Metalle, landwirtschaftliche Produkte, Münzterminkontrakte usw.

4. Iranische Energiebörse (IRENEX), die als regulierte Börse für den Handel mit Energie und Wertpapieren geschaffen wurde

Der iranische Aktienmarkt ist heute einer der am schnellsten wachsenden der Welt.
Wirtschaftswissenschaftler erwarten, dass der Teheraner Aktienindex mit Unterstützung der Regierung in diesem Jahr weiterhin historische Rekorde brechen wird.

9407

Your Comment

You are replying to: .
8 + 4 =