03.05.2020, 18:05
Journalist ID: 2397
News Code: 83774313
1 Persons
11 Länder haben im vergangenen Jahr Fischereierzeugnisse aus Chabahar importiert

Teheran (IRNA) - Die Provinz Sistan und Balutschestan im Südosten des Iran exportierte 1398 mehr als 3.000 Tonnen essbaren Fisch, Meeresfrüchte und Garnelen in elf Länder.

Malaysia, Hongkong, die Vereinigten Arabischen Emirate, Thailand, Sri Lanka, Vietnam, Bangladesch, Taiwan, Pakistan, Russland und Oman waren von März 2019 bis März 2020 die elf Exportziele des iranischen Südosthafens.

Zugang zu offenen Gewässern, Existenz mehrerer Fischerei-Anlegestellen, Existenz von Freizonen und Industriestädten, Aquakulturkapazitäten und geografisches Potenzial für die Garnelenzucht haben die Fischereiindustrie zu einer der Hauptachsen der Entwicklung der Provinz Sistan und Balutschestan gemacht.


Diese Region war von 1394 bis 1397 die erste iranische Provinz auf dem Gebiet der Fischerei.

Die lokalen Behörden von Sistan und Balutschestan begrüßen ausländische Investoren, um die Fischereiindustrie dieser Provinz zu entwickeln.

Chabahar ist der einzige Seehafen im Iran und liegt 645 km südlich von Zahedan, der Hauptstadt der Provinz.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 12 =