Hoher Rat für Menschenrechte fordert „sofortige“ Freilassung iranisches Wissenschaftlers aus dem US-Gefängnis
Dr. Sirous Asgari, der im US-Gefängnis sitzt

Teheran (IRNA) - Der Hohe Rat für Menschenrechte im Iran, Ali Bagheri-Kani, äußerte sich besorgt um den Gesundheitszustand eines in den USA inhaftierten iranischen Wissenschaftlers, Dr. Sirous Asgari, und fordert dessen „sofortigen“ Freilassung aus dem US-Gefängnis.

„Wir sind besorgt um die Gesundheit aller in US-Gefängnissen inhaftierten Iraner. Die Nachricht über den Wissenschaftler, der mit dem Coronavirus infiziert wurde, hat Bedenken geweckt“, sagte Bagheri-Kani. Er fügte hinzu: „Daher verfolgen wir seine Freilassung von den zuständigen Behörden. Nur die Freilassung von Asgari kann die Bedenken bezüglich der Gesundheit dieses Universitätsprofessors beenden“.

Am Mittwoch berichtete die britische Zeitung „The Guardian“, dass Dr. Sirous Asgari im US-Gefängnis positiv auf Coronavirus getestet hat.

Dr. Asgari, der wichtige wissenschaftliche Forschungen und Errungenschaften auf dem Gebiet der Metallurgie durchgeführt hat, wurde unter dem Vorwand, gegen amerikanische Sanktionen verstoßen zu haben, bei seiner Einreise in die USA festgenommen, wo er promovierte. Einige Monate später wurde er von den amerikanischen Gerichten wegen dieser Anschuldigung freigesprochen. Er wurde erneut unter dem Vorwand der illegalen Anwesenheit (Visum widerrufen) auf amerikanischem Boden festgenommen.

9407

Your Comment

You are replying to: .
7 + 0 =