Große nationale Projekte der iranischen Ministerien für Landwirtschaft und Energie im Schatten von Sanktionen eröffnet

Ilam (IRNA) – Trotz der grausamen Sanktionen gegen das iranische Volk wurden viele Entwicklungsprojekte im Iran und die großen nationalen Projekte der iranischen Ministerien für Landwirtschaft und Energie eröffnet.

Die Pläne für Bewässerung und Druckentwässerung, die Eröffung des  Staudamms und 120 weitere Pläne in der Provinz Ilam gehören zu den Plänen, die am Donnerstag vom iranischen Präsidenten Hassan Rohani eröffnet wurden.

Für die Umsetzung dieser Projekte, die eine wirksame Rolle bei der Verbesserung der Landwirtschaft und Lebensbedingungen der Menschen in der Provinz spielen werden, wurden rund 1.600 Milliarden Tomans ausgegeben.

Der Präsident äußerte seine Hoffnung, dass mit der Eröffnung dieser Projekte der Grundstein für das Wachstum und die Entwicklung dieser wichtigen iranischen Grenzprovinz mehr als zuvor gelegt wird.

Kazem Khazavi, Minister für Dschihad-Landwirtschaftsministeriums, sagte bei der Eröffnungszeremonie: "Durch die Eröffnung der landwirtschaftlichen Projekte von Ilam werden 260.000 Tonnen zur Produktion von Produkten auf diesem Gebiet in dieser Provinz hinzugefügt."

Der iranische Energieminister Reza Ardakanian sagte bei der Zeremonie auch: "Nach der Islamischen Revolution hatten wir 19 Staudämme, und jetzt hat die Anzahl dieser Dämme 144 Dämme erreicht."

In einer Videokonferenz lobte Hassan Rouhani auch die Bemühungen aller iranischen Spezialisten und Arbeiter, die für die Entwicklung des Landes arbeiten.

Schließlich verwies er auf die jüngste Situation in Bezug auf das Coronavirus im Land und fügte hinzu: "Die Zahl der Corona-Fälle im Iran ist gestiegen, und Die Berichten zufolge sind die meisten Betten in Coronavirus-Krankenhäusern leer."

Your Comment

You are replying to: .
1 + 3 =