29.04.2020, 14:50
Journalist ID: 2387
News Code: 83769683
0 Persons
Der Anteil des Schienennetzes am Außenhandel stieg um 151 Prozent

Teheran (IRNA) - Der Geschäftsführer der Eisenbahngesellschaft der Islamischen Republik Iran kündigte ein Wachstum der Exporte und Importe im Eisenbahnnetz des Landes am Anfang des laufenden persischen Jahr um 151% an.

Saeid Rasouli erklärte am Mittwoch bei der Eröffnungszeremonie von 56 Arten von Eisenbahnflotten, es wurden Anstrengungen unternommen, um den Anteil des Schienennetzes an den Exporten und Importen durch die Einrichtung von Desinfektionstunneln an Grenzübergängen zu erhöhen.

„Trotz des wirtschaftlichen Abschwungs und durch die vielen Anstrengungen von Eisenbahnfabriken und produzierenden Unternehmen wurden im Frühling des laufenden iranischen Kalenderjahr 56 Arten von Eisenbahnwagen hergestellt, darunter 4 Lokomotiven, 2 Passagierwaggons und 50 Güterwaggons“, betonte er.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 1 =