25.04.2020, 23:40
Journalist ID: 2397
News Code: 83764583
0 Persons
Iranische Bewegung „Empathieübung“ wurde gestartet

Teheran (IRNA) - Am Vorabend des gesegneten Monats Ramadan startete die Informationsseite des Amtes für die Erhaltung und Veröffentlichung der Werke von Ayatollah Khamenei, dem Obersten Führer der Islamischen Revolution, eine Solidaritätsbewegung namens „@Irane_hamdel“, die darauf abzielte, das Konzept von Segen, Sympathie und gegenseitiger Hilfe in der islamischen Gesellschaft zu verbreiten.

In einer Fernsehrede anlässlich des Geburtstags von 12. Imam der Schiiten hatte Ayatollah Khamenei die Bedeutung dieser Bewegung während der Corona-Krise und besonders im Monat Ramadan betont. „Der Monat Ramadan ist der Monat, in dem Almosen gegeben und Bedürftigen geholfen werden. Es wird ein ausgezeichneter Schritt sein, eine große Bewegung im Land für wohltätige Zwecke zu starten und den Bedürftigen und Armen Hilfe anzubieten. Wenn dies geschieht, wird es in den Köpfen der Menschen eine schöne Erinnerung an dieses Jahr bleiben.“

„Gleichheit und Empathie“ in den Äußerungen des Obersten Führers bedeutet, dass die Gläubigen brüderlich einander helfen und miteinander Solidarität üben. Nach diesem Konzept sollten keine Bürger*innen und Gläubiger*innen mit ihren Problemen allein gelassen werden.

9407
 

Your Comment

You are replying to: .
8 + 6 =