Außenminister von Teheran und Katars betonen die Notwendigkeit einer integrativen Regierung in Afghanistan

Teheran (IRNA) – Die Außenminister von Teheran und Katars tauschten sich in einem Telefomgespräch am Samstag über die neuesten Entwicklungen in Afghanistan und die Bemühungen der Islamischen Republik Iran um politisches Verständnis und die Bildung einer integrativen Regierung in Afghanistan aus.

In diesem Telefongespräch gratulierte Mohammad Javad Zarif dem katarischen Amtskollegen, Mohammed bin Abdulrahman Al Thani, und der Regierung und dem Volk Katars zum Beginn des heiligen Monats Ramadan.

Hassan Rohani und der Emir von Katar betonten auch in einem Telefongespräch am Samstagmorgen die Bedeutung aller Anstrengungen aller Länder zur Gewährleistung von Sicherheit und Stabilität in der Region und erörterten die diesbezüglichen Bemühungen der beiden Länder.

Irans Präsident gratulierte in diesem Telefongespräch der katarischen Regierung und den Menschen zur Ankunft des heiligen Monats Ramadan.

Rphani und Scheich Tamim bin Hamad Al Thani bezeichneten die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen Teheran und Doha als positiv und sich entwickelnd und betonten die Notwendigkeit, die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu stärken und auszubauen.

Hassan Rohani betonte auch: „Die Islamische Republik Iran überwacht die Aktivitäten der Amerikaner genau, wird jedoch niemals Konflikte oder Spannungen in der Region auslösen“.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 3 =