24.04.2020, 16:04
Journalist ID: 2397
News Code: 83762946
0 Persons
WHO betrachtet den Iran als ein starkes Land im Gesundheitsbereich

Teheran (IRNA) - Der iranische Gesundheitsminister sagte am Freitag, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Iran seit langem ein erfolgreiches Land im Gesundheitsbereich anerkennt und weiß, dass das Land Erfahrungen wie die Ausrottung von Polio, Masern, die Behandlung von Malaria und Tetanus und viele Infektionskrankheiten hat.

Saeed Namaki fügte hinzu: „Der Iran ist ein Land mit einem einzigartigen Gesundheitssystem in der Region. Die Weltgesundheitsorganisation hat festgestellt, dass während der Überschwemmungen im Frühjahr 2019 alle auf eine Epidemie von Infektionskrankheiten warteten, aber wir hatten keine Fälle von Epidemien im Iran. Im Rahmen des nationalen Blutdruckkontrollplans wurden ungefähr 75% der Zielbevölkerung, d. h. mehr als 30 Millionen Iraner, untersucht“.

„Auch im Kampf gegen Covid-19 pflegen wir enge Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation und senden ihnen regelmäßig unsere Berichte an ihr Büro im östlichen Mittelmeerraum sowie in Genf“, fügte er hinzu.

Derzeit gibt es 88.194 bestätigte COVID-19-Fälle im Iran, von denen 5.574 durch das tödliche Virus ums Leben gekommen sind. Laut dem Gesundheitsministerium haben 66,596 Patienten, die an dem neuartigen Coronavirus leiden, sich erholt und wurden aus Krankenhäusern entlassen.

9407

Your Comment

You are replying to: .
4 + 2 =