Irans Gesundheitsminister fordert die Weltgesundheitsorganisation auf, die Sanktionen zu brechen

Teheran (IRNA) – Der iranische Gesundheitsminister erklärte, der Iran habe die Weltgesundheitsorganisation aufgefordert, die grausamen Sanktionen, die die iranische Wirtschaft und Gesundheit des Volkes bedrohen, zu brechen und diese Organisation in diesen Prozess einzubeziehen.

Saeid Namaki sagte am Mittwoch: „Wir sind stolz darauf, dass wir trotz der grausamen Sanktionen viele Erfolge erzielen und ein weltweit erfolgreiches Land sein könnten“.

Der iranische Gesundheitsminister sagte zuvor, dass die Anzahl der täglich neu bestätigten Corona-Infektionen im Iran 18 Tage nach dem ersten Treffen der Gesundheitsminister der Länder des östlichen Mittelmeerraums um 53% abgenommen sei.

Saeid Namaki erklärte am Mittwoch bei einem Treffen mit dem Generalsekretär der Weltgesundheitsorganisation und dem Leiter des Büros und den Gesundheitsministern des östlichen Mittelmeerraums dieser Organisation, das per Videokonferenz zum Thema Coronavirus stattfand, dass jetzt, 18 Tage nach dem ersten Treffen der Gesundheitsminister der Länder des östlichen Mittelmeerraums, die Zahl der täglich bestätigten Infektionen durch das Coronavirus um 53% und die Anzahl der Todesfälle im Iran um 30% abgenommen sei.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 15 =