Das größte Solarkraftwerk Irans wird mit ausländischen Investitionen in Yazd gebaut

Yazd (IRNA) - Ali Namazi, der Generaldirektor für Wirtschaft und Finanzen in der Provinz Yazd im Zentraliran, kündigte den Bau des größten Solarkraftwerks des Landes unter Beteiligung eines ausländischen Investors in dieser Provinz an.

"Die Investitionsgenehmigung für diese Anlage wurde von der iranischen Organisation für Investitionen und wirtschaftliche und technische Hilfe des Landes erteilt. Der Investor bereitet den Bau der Solaranlage vor und lokalisiert das Projekt", sagte Ali Namazi weiter.

Er erklärte, dass die Stromerzeugungskapazität dieses Kraftwerks 300 MW beträge, bevor er hinzufügte: "Der Investor hat die notwendige Erlaubnis, den erzeugten Strom direkt in die Nachbarländer des Iran zu exportieren".

Er hat eine Investition von 300 Millionen Euro in das Projekt angekündigt.

Nach Studien und Entdeckungen von iranischen und ausländischen Forschern hat die Provinz Yazd aufgrund ihrer Wüstennatur den für Sonnenlicht am besten geeigneten Winkel erreicht. Es ist daher als das Solarparadies im Iran bekannt, und ausländische Investoren interessieren sich sehr für diesen Sektor.

In der Provinz Yazd sind derzeit Investoren aus Italien, Frankreich, Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Zypern, Polen und den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 1 =