Die US-Aktion gegen die Weltgesundheitsorganisation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums erklärte, die Vereinigten Staaten bestrefen in der schlimmsten Zeit und mitten im Kampf gegen eine globale Katastrophe plötzlich nur noch den globalen Gesundheitskoordinator, und bezeichnte diese Aktion von USA als Verantwortungslosigkeit und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Seyyed Abbad Mousavi äußerte sich besorgt über die Entscheidung des US-Präsidenten, die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unter den schlimmsten Bedingungen aller Zeiten einzustellen, und bezeichnete diese Entscheidung als einen weiteren Schritt im Einklang mit der Untergrabung des Multilateralismus und internationaler Gremien durch die US-Regierung, und verurteilte nachdrücklich diese Aktion.

Er wies darauf hin, dass die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Sicherheit des Lebens der Menschen auf der ganzen Welt direkt durch die Corona-Pandemie gefährdet seien.

"Das Hauptziel von Trumps Entscheidung, die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation WHO zu stoppen, besteht darin, anderen die Schuld zu geben und die Ineffizienz der US-Regierung bei der Eindämmung des Coronavirus zu vertuschen", sagte er und forderte die Weltgemeinschaft auf, zu versuchen, die einseitigen Schritte der USA zu neutralisieren und die einheitliche globale Front aufrechtzuerhalten und an der Seite der WHO zu stehen.

Mousavi betonte, US-Politiker sollten verstehen, dass der Schritt gegen ihre Verpflichtungen gegenüber der internationalen Gemeinschaft verstöße.

Präsident Trump hat am Dienstag entschieden, die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auszusetzen.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 11 =