China sieht im Kampf gegen das Coronavirus eine gute Gelegenheit, die Beziehungen zum Iran zu vertiefen

Teheran (IRNA) - Der Präsident des chinesischen Zentralfernsehens (CCTV), Shen Haixiong, sieht im Kampf gegen das Coronavirus eine gute Gelegenheit, die Freundschaft und die Beziehungen zum Iran weiter zu vertiefen.

Haixiong machte diese Kommentare als Antwort auf den Brief des Generaldirektors der Nachrichtenagentur der Islamischen Republik (IRNA), Seyyed Zia Hashemi, an die chinesischen Medien nach dem Ausbruch des Coronavirus im Dezember 2019, um sicherzustellen, dass die Botschaft des Leiters der IRNA voller Freundlichkeit war.

Darüber hinaus drückte er seine Solidarität mit den IRNA-Mitarbeitern aus. Zudem sprach er den Hinterbliebenen der Tote durch Coronavirus sein Mitgefühl und Beileid aus.

Shen Haixiong beschrieb IRNA als einen ehemaligen CCTV-Partner und drückte seine Bereitschaft aus, dem iranischen Volk bei der Bekämpfung des Coronavirus zu helfen, und erklärte, dass diese Hilfe dazu beitragen werde, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu vertiefen.

China und der Iran stehen an der Spitze dieses Kampfes, sagte er und fügte hinzu, dass der Iran das Virus schnell besiegen werde.

Abschließend gratulierte er dem IRNA-Direktor, allen Mitarbeitern und Korrespondenten der Agentur zu Nowruz, dem persischen Neujahrsfest.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 0 =