Iranischer Erfinder: Mein Kampf gegen das Coronavirus war das Design eines Geräts zur Herstellung von Masken

Schahr-e Kord (IRNA) - Ein junger iranischer Forscher aus der Stadt Schahr-e Kord hat eine Maschine entworfen und hergestellt, die der einzige einheimische Prototyp des Landes ist. „Ich versuche, mit diesem Gerät einen Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern“, sagte Iman Akbarian Dehkordi.

Akbarin sagte in einem Interview mit IRNA: „Vor langer Zeit hatte ich die Idee, ein Gerät zur Herstellung von Masken mit Ultraschall herzustellen, aber mit der Verbreitung des Coronavirus und des Bedarfs der Provinz an Mundschutzmaske habe ich den Herstellungsprozess beschleunigt und das Gerät ist jetzt betriebsbereit“.

Der Bedarf der Menschen und des medizinischen Personals ist laut Dehkordi die Mundschutzmaske. „Alle meine Bemühungen sind darauf gerichtet, diesen Bedarf durch die Herstellung von Masken in Serie zu befriedigen.“

„Ich habe mehrere Modelle entworfen, die ich zu gegebener Zeit registrieren werde“, fügte er hinzu.

Das Gerät ermöglicht die Herstellung von 30.000 Masken täglich, erklärte er und bemerkte: „Ich hoffe, dass mit Unterstützung der Behörden die Produktionskapazität erhöht und die Bedürfnisse des Gesundheitspersonals erfüllt werden können“.

Die Zahl der Todesfälle im Iran durch das Coronavirus ist am Dienstag auf 988 gestiegen, während die Zahl der Infizierten nach Angaben des Sprechers des Gesundheitsministeriums, Kianush Jahanpur, bei 16.169 liegt.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 16 =