China: US-Sanktionen wirken sich negativ auf den Kampf des Iran gegen das Coronavirus aus

Teheran (IRNA) - Die Sanktionen werden schwerwiegende Auswirkungen auf die Fähigkeiten und Bemühungen des Iran im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie haben. Dies erklärte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang, bei einer Pressekonferenz am Montag.

Er bezeichnete die einseitigen US-Sanktionen gegen die iranische Nation als unmenschlich und sagte, die iranische Nation und Regierung befinden sich in einem Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die verhängten Sanktionen haben den Kampf des Iran gegen die Epidemie stark beeinträchtigt. Sie stellen ein Hindernis für die  Unterstützung für Teheran durch die Vereinten Nationen und andere Organisationen dar.

Chinesischer Politiker fordert die relevanten Länder auf, die Sanktionen gegen den Iran aufzuheben, um die Bemühungen des Iran zur Verhütung und Kontrolle der Epidemie nicht weiter zu stören und weitere Schäden für die iranische Wirtschaft und den Lebensunterhalt der Grundbevölkerung zu verhindern.

Geng Shuang betonte, dass China der Ausbreitung des Virus im Iran und der Aufrechterhaltung einer engen Zusammenarbeit mit dem Iran große Aufmerksamkeit schenke. „Wir haben dem Iran Ausrüstungen wie Testkits zur Verfügung gestellt und ein Team freiwilliger Gesundheitsexperten entsandt, um den Iran bei der Bekämpfung der Epidemie zu unterstützen.“

Er forderte abschließend die internationale Gemeinschaft dazu auf, die Zusammenarbeiten mit dem Iran zu verstärken, um gemeinsam die globale und regionale Sicherheit im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu gewährleisten.

9407

Your Comment

You are replying to: .
4 + 3 =