08.03.2020, 17:53
Journalist ID: 2397
News Code: 83706307
0 Persons
Sechs iranische Dokumentarfilme laufen im Programm des belgischen Festivals

Teheran (IRNA) - Sechs iranische Dokumentarfilme werden beim Millennium International Documentary Festival in Brüssel gezeigt.

„Sunless Shadows“ (Mehrdad Oskouei) und „The Marriage Project“ (Atiye Atarzade und Hesam Salami) sind die Dokumentarfilme, die den Iran im Wettbewerbsbereich langjähriger Dokumentarfilme vertreten werden.

Außerdem wird das Werk von Sam Kalantari, „No Place for Angels“, in der Rubrik „Vision der Jugend“ des Wettbewerbs gezeigt, während „Asho“, „Song Sparrow“ und „Water Folk“ jeweils von Jaafar Najafi, Farzane Omidvarnia und Azade Bizar Giti werden in der internationalen Wettbewerbssektion von Kurzdokumentationen um die Preise konkurrieren.

Die Veranstaltung findet vom 27. März bis 4. April in der belgischen Hauptstadt Brüssel statt.

Das Millennium Festival zielt darauf ab, hochwertige unabhängige Dokumentarfilme zusammenzubringen, die die Zuschauer dazu ermutigen, über ihre Beziehung zur Welt nachzudenken.

9407

Your Comment

You are replying to: .
6 + 8 =