05.03.2020, 18:36
Journalist ID: 2397
News Code: 83703255
1 Persons
Ayatollah Khamenei verurteilt das Massaker an Muslimen in Indien

Teheran (IRNA) - Der Oberste Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, verurteilte die Gewalt gegen Muslime in Indien und forderte Neu-Delhi auf, sich gegen Extremisten zu stellen.

„Die Muslime auf der ganzen Welt trauern um die indischen Muslime in Indien“, heißt es in der Erklärung.

Der Führer machte die Bemerkungen in einer Erklärung am Donnerstag, um die brutale Ermordung von mehr als 40 Muslimen während einer viertägigen Zeitspanne der Gewalt zu verurteilen, die am 23. Februar in Neu-Delhi begann.

„Die Regierung Indiens sollten sich extremistischen Hindus und ihren Parteien stellen und das Massaker an Muslimen stoppen, um Indiens Isolation von der Welt des Islam zu verhindern“, betonte Ayatollah Khamenei.

Zuvor hatte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif die jüngste Welle der Gewalt gegen Muslime in Indien verurteilt. „Der Iran verurteilt die Welle der organisierten Gewalt gegen indische Muslime“.

„Seit Jahrhunderten ist der Iran ein Freund Indiens“, twitterte er am Montag und fügte hinzu: „Wir fordern die indischen Behörden nachdrücklich auf, das Wohlergehen ALLER Inder zu gewährleisten und keine sinnlose Schlägerei zuzulassen“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 2 =