Ayatollah Khamenei fordert Iraner auf, Anweisungen des Gesundheitsministeriums zu folgen

Teheran (IRNA) - Der Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Khamenei, forderte am Dienstag die iranische Nation und alle Organisationen auf, den Anweisungen des iranischen Gesundheitsministeriums im Kampf gegen das neuartige Coronavirus zu folgen.

Nachdem der Führer heute Morgen in Teheran zwei Bäume gepflanzt hatte, um den Nationalen Tag der Baumpflanzung zu feiern, bedankte er sich beim Gesundheitsministerium und dem medizinischen Personal für die endlosen Bemühungen, die Ausbreitung des Coronavirus im Iran zu bekämpfen.

„Coronavirus hat viele Länder betroffen. Unsere Beamten haben seit dem ersten Tag aufrichtig und transparent berichtet. Einige Länder, in denen der Ausbruch erschreckender war, haben jedoch versucht, ihn zu verbergen. Natürlich bitten wir Gott, auch die Kranken in diesen Ländern zu heilen“, sagte er.

Ayatollah Khamenei rief alle dazu auf, die Richtlinien für Gesundheitsfürsorge zu beachten. „Gott hat uns verpflichtet, uns für unsere eigene Gesundheit und die anderer verantwortlich zu fühlen. Alles, was die Ausbreitung von Coronavirus verhindert, ist eine gute Tat, und alles, was zur Verbreitung beiträgt, ist eine Sünde.“

Der Vizeminister für Gesundheit gab am Dienstag bekannt, dass die Zahl der Corona-Todesfälle im Iran auf 77 gestiegen sei. Insgesamt 2,336 Menschen wurden bisher positiv auf das Coronavirus getestet.

9407

Your Comment

You are replying to: .
7 + 9 =