01.03.2020, 11:13
Journalist ID: 2397
News Code: 83696586
1 Persons
Eine 6500 Jahre alte antike Stätte im Süden Irans entdeckt

Dschiroft (IRNA) - Forscher haben in der antiken Stadt Dschiroft, Provinz Kerman, einen Hügel aus der achämenidischen Dynastie freigelegt.

Der Hugel nahe dem Bezirk Tem-Gavan sei rund 6500 Jahre alt, erklärte der Gouverneur von Dschiroft. Ihm zufolge werden die archäologischen Ausgrabungen weiter andauern.

Viele alte Kulturen wurden vor der Ankunft der arischen Bevölkerung in iranischen Hochebenen geboren und verschwunden, aber das Erbe von einigen von ihnen ist immer noch sichtbar, darunter die Zivilisationen des Beckens des Flusses Halil Rud in der Nähe der Stadt Dschiroft (im Bereich der Kerman), die ältere als die Mesopotamien-Zivilisation ist.

Als Dschiroft-Kultur wurde eine vorderasiatische archäologische Kultur der Bronzezeit des späten 3. Jahrtausends v. Chr. registriert. Das Gebiet dieser Kultur liegt in den iranischen Provinzen Sistan und Kerman. Der vorgeschlagene Fundplatz ist Konar Sandal in der Nähe von Dschiroft im Gebiet des Halil-Flusses. Weitere wichtige Fundstätten, die mit dieser Kultur verbunden werden, sind Schahr-e Suchte, Tepe Bampur, Espiedej, Shahdad, Iblis und Tepe Yahya.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 1 =