Coronavirus: Iraner auf der ganzen Welt fordern sofortige Aufhebung der Sanktionen gegen Pharmasektor

Teheran (IRNA) - Angesichts des weltweiten Ausbruchs des Coronavirus haben die Iraner auf der ganzen Welt die internationale Gemeinschaft aufgefordert, die Sanktionen gegen Pharmasektor des Landes aufzuheben.

Zuvor hatte ein iranischer Medienaktivist, Abolfazl Fateh, in einem Brief an den Generalsekretär der Vereinten Nationen und den Generaldirektor der WHO gefordert, wegen der Ausbreitung des Coronavirus Medikamente von den Sanktionen ausgenommen werden.

Iraner weltweit können sich https://www.change.org/p/un-who-lift-all-medical-sanctions-now-to-combat-coronavirus-in-iran anschließen, um die Kampagne zu unterstützen.

„Die strengen Embargos gegen Drogen und medizinische Geräte können direkt und indirekt zur Ausbreitung des Coronavirus führen und das Leben von iranischen Bürgern gefährden“, heißt es in dem Brief.

In dem Schreiben wurde angegeben, dass die zunehmende Anzahl von Coronavirus-Patienten des Landes parallel zu einem Mangel an Medikamenten und medizinischen Ausrüstungen führen wird.

Nach den neuesten Daten vom Freitagmorgen hat die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Iran 388 erreicht, während die Zahl der Todesopfer auf 34 gestiegen ist.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 5 =