27.02.2020, 17:27
Journalist ID: 2397
News Code: 83693615
0 Persons
Iranischer Politiker: USA versuchen, dem Iran das Recht auf Fortschritt zu entreißen

Teheran (IRNA) - Der Vizepräsident der Justiz und Präsident des iranischen Menschenrechtsrates, Ali Baqeri Kani, sagte, die USA versuchten, den Iranern das Recht auf Fortschritt und Entwicklung zu nehmen.

Bei einem Treffen mit der Hochkommissarin der Organisation der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Michelle Bachelet, sagte Baqeri am Mittwoch in Genf, dass die Politik der Islamischen Republik auf dem Schutz der Menschenrechte und der Gewährleistung des Wohlergehens des iranischen Volkes beruht.

In Bezug auf die Feindschaft der USA mit der iranischen Nation bemerkte er, dass die mit Selbstvertrauen erzielte Fortschritte der iranischen Nation den Zorn dieses Landes verursachten, deshalb haben sie versucht, das iranische Volk mit den brutalen Sanktionen zu bestrafen.


Andererseits verurteilte Baqeri bei einem Treffen am Mittwoch ebenfalls in Genf mit der Präsidentin des UN-Menschenrechtsrates, Elisabeth Tichy-Fisslberger, die Ermordung des Kommandanten der Quds-Brigaden, Qassem Soleimani, der größte Verteidiger der Rechte der Völker der Region.

In Bezug auf die US-Embargos gegen den Iran forderte der Diplomat die internationalen Menschenrechtsinstitutionen auf, diese Morde nicht zu legitimieren oder angesichts der verhängten grausamen Sanktionen zu schweigen.

9407

Your Comment

You are replying to: .
9 + 0 =