26.02.2020, 20:58
Journalist ID: 1787
News Code: 83692723
1 Persons
Maas kritisiert die Untätigkeit von UN-Sicherheitsrat in wichtigen Fragen

Teheran (IRNA) - Der deutsche Außenminister Heiko Maas sagte: "Viel zu oft ist der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in wichtigen Fragen blockiert, weil sich seine Mitglieder nicht auf eine gemeinsame Linie einigen können".

Vor seiner Teilnahme an einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats zum Atomwaffensperrvertrag in New York hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) eine andere Debattenkultur in dem höchsten UN-Gremium gefordert.

"Wir brauchen mehr Debatte, nicht weniger", erklärte Maas am Mittwoch vor seinem Abflug in Berlin. Auf der Agenda seiner Reise nach New York stünden kontroverse Themen wie atomare Abrüstung, der Libyen-Konflikt und die humanitäre Lage in Syrien.

"Viel zu oft ist der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in wichtigen Fragen blockiert, weil sich seine Mitglieder nicht auf eine gemeinsame Linie einigen können", kritisierte Maas.

Dies gelte "leider auch für die großen Krisen und Herausforderungen der internationalen Politik". Gerade die wichtigen Themen müssten deshalb stärker im UN-Sicherheitsrat diskutiert werden.

Maas nimmt an einer Sitzung des Sicherheitsrats zum Atomwaffensperrvertrag teil. Ende April beginnt die nächste Überprüfungskonferenz des vor 50 Jahren geschlossenen internationalen Vertrags. Die vorangegangene Konferenz im Jahr 2015 scheiterte - die Teilnehmerstaaten konnten sich nicht auf ein Abschlussdokument einigen.

9461

Your Comment

You are replying to: .
7 + 4 =