09.02.2020, 13:17
Journalist ID: 2397
News Code: 83667452
0 Persons
Irans Handel mit Eurasien übersteigt 1 Milliarde Dollar

Teheran (IRNA) - Der Generaldirektor für internationale Angelegenheiten des iranischen Zolls betonte, dass nach der Unterzeichnung und Umsetzung des Präferenzabkommens zwischen der Islamischen Republik Iran und der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) das Außenhandelsvolumen eine Milliarde Dollar überstieg.

Das Präferenzabkommen zwischen der Islamischen Republik Iran und der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) ist am 27. Oktober für 862 Produkte in Kraft getreten.

Hosein Kakhki betonte in seinen Erklärungen an diesem Sonntag auf der Export-Transit- und Eurasien-Konferenz, dass alle EAEU-Mitgliedsländer bei den Energieexporten an erster Stelle, bei Gasproduktion an zweiter Stelle und bei der Stromerzeugung an vierter Stelle stehen.

Auf der anderen Seite hob Kakhki die laufenden Verhandlungen über den Beitritt anderer Länder wie Indien zur Eurasischen Union hervor und stellte fest, dass der asiatische Staat im Jahr 2025 voraussichtlich die zweite Weltwirtschaftsmacht nach China werden wird.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 6 =